Als europäische Idee gibt es seit etwa 10 Jahren in mehreren Ländern die Initiative „Letzte Hilfe“. In Kursen vermitteln die Fachleute das „kleine 1×1 der Sterbebegleitung“, das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende.
Ein solcher Kurs wird nun wieder von der HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V. angeboten. Dabei wird über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens gesprochen; darüber hinaus werden mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses und deren Linderung thematisiert. Abschließend soll auch gemeinsam überlegt werden, wie man Abschied nehmen kann und wo die Möglichkeiten und Grenzen liegen.
Der aktuelle „Letzte Hilfe Kurs“ findet am Freitag, 25. September 2020 von 16:00 bis 20:00 Uhr statt; Veranstaltungsort ist das neue Domizil der HOSPIZ-Initiative in Michelstadt, Bahnhofstraße 30. Es wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 5,00 Euro erhoben, die für das Getränkeangebot während des Kurses verwendet werden soll.
Kursleiterinnen sind Barbara Prystanowski, Marianne Kamer-Laval, Karin Rehmann und Gerda Ziegler.
Bitte beachten: Corona-bedingt ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt. Daher ist eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 0160 2318245 dringend erforderlich.